Sonntag, 20. März 2011

Review: Alverde Anti-Aging Make-up



Zuerst sei gesagt: Ja, ich gehöre vermutlich nicht zur Zielgruppe dieser Foundation. Ich kaufte sie trotzdem - nicht aus Angst vor Fältchen, sondern viel mehr, weil ich einen sehr hellen Hautton habe & es sehr schwer ist dort überhaupt etwas im Drogeriebereich zu finden. Außerdem wollte ich gern mal eine Alverde Foundation ausprobieren & diese war die einzige, die vom Farbton annähernd passte.
Ich habe die hellste Farbe, 010 Beige - warum sie 'beige' heißt ist mir allerdings schleierhaft, da sie wirklich sehr hell ist. Sowas lief mir bislang selten über den Weg.

Persönlich ist mir momentan wichtig, dass meine Foundation eine hohe Deckkraft hat & möglichst nicht komplett matt ist. Meine Haut spielt momentan verrückt, ich sehe aus wie frisch in der Pubertät; die Wangen extrem trocken, die T-Zone ölt sehr schnell nach (wobei ich das noch im normalen, nicht fettigem Bereich sehen würde).
Zurück zur Alverde Anti-Aging:

Verpackung: Aus festem Plastik, insgesamt eher unschön.
Konsistenz: sehr cremig
Geruch: Ich würde es möchtegern gesund beschreiben – also eigentlich ziemlich eklig für meine Nase.
Preis/Menge: Preis weiß ich nicht mehr genau. 3-4 Euro für 30 ml

Auf dem Handrücken geswatcht war ich ziemlich angetan, da sie sogar einen vorherigen dunklen Lidschattenswatch abdeckte. Zuhause kam dann die große Ernüchterung. Erst wurde ich vom Geruch erschlagen - einige mögen das vllt - ich nicht! Der Geruch verfliegt zwar, aber die ersten Minuten wenn ich sie trage, nehme ich ihn doch deutlich wahr - es riecht sehr ..gesund. Nach Gurke & irgendwie frisch, aber nicht schön. Macht euch selbst ein Bild. =D Mit dem Geruch hätte ich aber leben können, wenn die Foundation toll wäre - ist sie aber nicht. Ich hatte das Gefühl nur eine getönte Tagescreme aufgetragen zu haben. Also, höchstens eine getönte Tagescreme - die Rötungen in meinem Gesicht waren immernoch voll zu sehen, von kleinen 'Imperfections' mal ganz abgesehen. Ich habe dann  versucht zu schichten, ohne Erfolg. Ich probierte es mit den Händen, einem Stinktierpinsel, einem regulären Foundationpinsel - ohne Erfolg. Die Foundation lässt sich nicht schichten und ist meiner Meinung nach nicht bemerkbar.
Wer das mag ist hier vllt richtig, ich denke mir aber, dass ich dann auch einfach gar keine Foundation auftragen könnte. Ein bisschen Effekt sollte doch schon vorhanden sein..?

Insgesamt ist diese Foundation für mich also durchgefallen, vielleicht gefällt sie aber Mädels mit sehr heller, sehr reiner Haut, die cremige, sehr leichte Foundations mögen. & immerhin war sie nicht allzu teuer.


Bis ganz bald,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen