Donnerstag, 1. Dezember 2011

Meine haarigen Liebhaber. ;)



Es tut mir Leid, was ich euch antue, Haare. Durch meine Haarfärbeaktionen leiden meine Haare leider ziemlich & da ich sie gerade wachsen lasse & nicht kurz trage, fällt das natürlich noch mehr auf. Deshalb ist nun erstmal Färbepause (nur noch Ansatz tönen) & definitiv vorerst keine weiteren Blondierungen, viel Pflege gegen kaputte Spitzen angesagt. Vor etwa einem Jahr fing ich an nur noch Alverde Shampoos zu benutzen & stellte nach einer Weile auch eine große Verbesserung gegenüber Silikon haltigen Shampoos fest - meine Haare waren viel weicher & schöner. Durch das Blondieren waren meine Haare dann aber so angegriffen, dass ich das Gefühl hatte doch erstmal wieder Silikone zu brauchen, um meine Haare zu unterstützen. Denn, bevor nun alle aufschreien, ich fragte meine Frisörin wie schädlich denn nun Silikone seien & sie sagte mir, dass Naturkosmetik natürlich sanfter zu den Haaren sei, aber die Haare, gerade, wenn sie kaputt sind, doch manchmal Silikone brauchen, um davor geschützt zu werden noch weiter kaputt zu gehen. Die Silikone funktionieren da als eine Art Schutzschicht. Klingt für mich soweit logisch, also stieg ich als ich meine Haare pink färbte wieder auf Silikone um (&im Prinzip ist es mir auch nicht so wichtig, ob nun mit oder ohne Silikone - ich mochte die Alverde Shampoos einfach gern & schob den Effekt eben den nicht vorhandenen Silikonen zu). Wobei ich dazu sagen muss, dass ich die Sensitiv Reihe (siehe Foto) nicht so gut finde, wie die Glanz Serie. Man braucht irgendwie mehr Produkt habe ich das Gefühl & auch der Geruch sagt mir bei der Sensitiv Reihe nicht so zu, irgendwie zu 'gesund' & nach Kräutern eben.

Momentan benutze ich also das Farb Booster Shampoo sowie den Conditioner von Herbal Essence & liebe, liebe, LIEBE den Geruch. Er ist nicht nur wirklich schön sondern haftet auch lange an den Haaren - an meinen zumindest. Ich wurde sogar schon öfter darauf angesprochen, wie gut meine Haare riechen.. und das von Leuten, die nur neben mir gingen oder standen! (: Dann benutze ich bei mindestens jeder 2. (je nachdem wie viel Zeit ich habe) noch eine Kur. Für die pinken Haare kaufte ich Color Schutz Kur von Garnier & brauche sie nun noch auf. Ich finde sie ganz gut, aber sie kommt einfach nicht an meine heißgeliebte Intensiv-Pflege Wunderkur von Frizz-Ease heran. Die benutze ich nämlich schon seit Jahren (generell finde ich Frizz-Ease einfach toll!) & liebe sie. Die Garnier Kur riecht allerdings besser - ziemlich fruchtig, die Wunderkur von Frizz-Ease hat da einen dezenteren, cremigeren Geruch.

Nach dem Haare waschen (jeden 2-3. Tag) gebe ich vor dem Kämmen einen Pump Stoß des Repair Anti-Spliss Serums von Balea in meine Haare. Ich kaufte es vor 2-3 Wochen & es hat gute Chancen mein heiliger Gral in Sachen Haarpflege zu werden. Meine Spitzen haben sie nie so gut & gepflegt anegfühlt. Ich bin hellauf begeistert! (: Ich lasse meine Haare übrigens (sofern es denn möglich ist) lufttrocknen, weil ich sie immer glätte oder locke (danke Naturkrause, mit der man immer etwas machen muss, bevor es einigermaßen nach was aussieht). Vor dem (ggf. Föhnen &) stylen sprühe ich dann noch 5-6x mit dem Got2B Schutzengel über meine Haare. -Liebes Got2B-Team: Bringt diesen Duft bitte als Parfum auf den Markt. Ich kann nicht genug davon kriegen & freue mich jedes Mal darauf es zu benutzen. (:
Ich benutze übrigens ein Glätteisen von Remmington & den Pearl Wand Lockenstab von Remmington habe ich euch ja im letzten Haul erst gezeigt. (:

Nach dem stylen knete ich abschließend nochmal etwa einen halben Pumpstoß des Repair Anti-Spliss Serums von Balea in meine Haare ein. & dann, bin ich auch schon good to go. Ging doch ratz-fatz. :D

&An den Tagen zwischen den Haarwäschen benutze ich meist morgens auch nochmal ein paar Tropfen des Serums.

Was benutzt ihr so um eure Haare zu pflegen? Habt ihr einen heiligen Gral dabei? (:

bis ganz bald,
 

I'm on my way back to black

Ready, steady, go!
Reicht mir mal kurz eure Hand und ich nehm' euch mit auf eine Mini-Reise durch die letzten sechs Monate. - Okay, das ist nur die halbe Wahrheit. Eigentlich möchte ich euch nur meine kleinen Haarcolorationsexperimente zeigen, welche sich in den letzten sechs bis sieben Monaten vollzogen hatten. (:


Angefangen mit den blauen Strähnchen an meinem Geburtstag im April. Sprüh-Haarfarbe.


Zirka zwei Wochen später traute ich mich endlich meine Haare zu blondieren. Ich war nicht soo gern "blond",  aber ich hatte mich nur auf das Rot vorbereitet. Dazu schrieb ich im Juni bereits einen Blogeintrag. :D Click


Die Ampel.


Als sich das Rot langsam herausgewaschen hatte, hatte mich Taddy dazu überredet es mit lila zu versuchen. Na ja, so richtig lila wurde es nicht, eher auberginefarbend. Und es hielt auch nicht lang. 


Denn das Rot kam dann wieder durch. Und die Ansätze wurden sichtbarer.


Aus diesem Grund beschloss ich meine Haare wieder dunkler zu färben, damit der Übergang zu meiner Naturhaarfarbe schöner ist. Jetzt sind sie dunkelbraun mit Rotstich.

much love